Grillen im Smoker

Der Barbecue-Smoker erfreut sich großer Beliebtheit, weil er ein universelles Kochgerät für das Outdoor-Kochen ist. Natürlich werden Sie sich keinen Smoker kaufen oder bauen, weil Sie darin ausschließlich grillen wollen. Aber natürlich möchten Sie zumindest gelegentlich auch einfach nur mit Strahlungswärme arbeiten. Wir erklären Ihnen genau, wie Sie mit einem Bullet-Smoker (senkrechte Bauweise) oder einem Barrel-Smoker (waagerechte Bauweise) Fleisch und Fisch auf direkte oder indirekte Art Grillen.

Direktes Grillen im Bullet-Smoker

Wie bereits erwähnt besteht der Bullet-Smoker aus verschiedenen Etagen, die Sie einfach aufeinander stecken.

Direktes Grillen

Entfernen Sie die markierten Ebenen des Bullet-Smokers

Entfernen Sie die Ebene 1 mit der Wasserschale, die Ebene 2 mit einem Rost und den Deckel.

direkter Grill

Für das Grillen im Bullet-Smoker reichen 2 Ebenen

Indirektes Grillen im Bullet-Smoker

indirektes Grillen im Bullet-Smoker

In die Schale kommen Sand, Schotter oder Steine.

Es sind keine Umbaumaßnahmen nötig. Sie müssen lediglich statt Wasser die Schale mit Sand oder Steinen füllen. Das Gargut ist bei geschlossenem Deckel Hitze von allen Seiten ausgesetzt. Da Fett und Fleischsaft in die Schale tropfen, verbrennen diese Substanzen nicht auf der Glut.
Tipp:

  1. Kleiden Sie die Wasserschale mit Alufolie aus. Die Folie soll etwa 5 cm an allen Seiten über den Rand ragen.
  2. Füllen Sie Sand oder Steine ein und decken Sie Alufolie darüber, sie soll die Ränder der unteren Folie überlappen.
  3. Rollen Sie nun die Ränder der beiden Folien zusammen über den Rand der Schale. So verpacken Sie die Füllung dicht, es kann kein Fett eindringen.
  4. Stellen Sie außerdem eine Alu-Grillschale auf das Paket. In ihr sammelt sich das meiste Fett.

Wichtig: Die matte Seite der Folie soll außen liegen, damit die Wärme eindringt.

Direktes Grillen im Barrel-Smoker

Es gibt nur einen Platz zum direkten Grillen. Sie müssen die Lebensmittel auf den Rost in der Feuerbox legen. Der Deckel der Feuerbox bleibt geöffnet. Schließen Sie aber den Garraum, damit nicht unnötig Hitze verloren geht. Sie werden deutlich mehr Brennstoff einsetzen müssen, als in einem normalen Grill oder im Bullet-Smoker.

Indirektes Grillen im Barrel-Smoker

Sie haben verschiedene Optionen in diesen Smokern indirekt zu grillen.

  • Füllen Sie nur die Hälfte der Glutschale der Firebox mit Brennmaterial. Legen Sie das Gutgut auf dem Rost neben die Glut und schließen Sie den Deckel
  • Decken Sie Folie auf den Rost der Firebox. Das Gargut kommt auf die Folie, der Deckel von Firebox und Garraum ist geschlossen. Sie können bei dieser Methode gleichzeitig smoken. In der Firebox können Sie fertig gesmoktes Fleisch auf diese Art mit einer Kruste versehen.
  • Heizen Sie den Garraum auf Temperaturen von über 180°. Sie können auf dem Rost darin nun indirekt grillen. Dieses Verfahren ist nur sinnvoll , wenn Sie große Mengen Fleisch grillen wollen. Sie verbrauchen sehr viel Brennstoff.
Grillen Barrel-Smoker

Grillen Barrel-Smoker